e-mail: dagmar@rosska.at; Tel.: 0676/4800287; Praxis: 1030 Wien, Jacquingasse 6/2                                            Copyright © 2014 Dagmar Rosska
Seit Februar 2013 müssen Eltern minderjähriger Kinder nach §95 Abs. 1a Außerstreitgesetz (AußStrG) im Falle einer einvernehmlichen Scheidung vor Gericht bescheinigen, dass sie sich über die spezifischen aus der Scheidung resultierenden Bedürfnisse ihrer minderjährigen Kinder bei einer geeigneten Person oder Einrichtung haben beraten lassen. Ich bin auf der Liste geeigneter Personen des Bundesministeriums für Wirtschaft, Familie und Jugend sowie des Bundesministeriums für Justiz eingetragen. Meine Arbeit richtet sich nach den vom Bundesministerium vorgegebenen klaren methodischen und inhaltlichen Qualitätsstandards.
Beratung nach § 95 Abs.1a AusStrG
Inhalte meiner Beratung:   Wie informiert man Kinder richtig und adäquat von der Scheidung/Trennung der Eltern. Wie reagieren Kinder auf die Trennung der Eltern und wie können Eltern mit den Reaktionen ihrer Kinder am besten umgehen. Welche Bedürfnisse haben Kinder im Falle der Trennung und wie können Eltern diese trotz Scheidung befriedigen.  Wie können Eltern ihre Trennung gestalten, damit für ihre Kinder möglichst wenig Leid entsteht. Wie können Lösungen für bereits entstandene Problemsituationen erarbeitet werden. Wie kann man sich als Paar trennen und trotzdem Eltern bleiben. Am Ende der jeweiligen Beratungseinheit erhalten Sie von mir eine Bestätigung zur Vorlage beim Gericht. Wichtiger Hinweis: Für die Durchführung einer einvernehmlichen Scheidung ist es erforderlich, dass beide Elternteile eine Beratung in Anspruch nehmen und jeweils eine Bestätigung vor Gericht vorlegen. Es obliegt jedoch ihrer Entscheidung, ob Sie eine Beratung als Paar oder als Einzelperson besuchen.
Zurück auf Angebote § 95 und § 107 Zurück auf Angebote § 95 und § 107 Preisinfo Preisinfo